Frauen führen in die Zukunft

Veranstaltungsdetails

24.11.006

Frauen führen in die Zukunft

Nina Kaienburg

16.04.2024 09:00 Uhr - 03.12.2024 17:00 Uhr

Modul 1 16.04.2024, 09:00 – 17:00 Uhr, Präsenz, Hannover

Modul 2 04.06.2024, 09:00 – 15:00 Uhr, online, BigBlueButton

Modul 3 04.09.2024, 10:00 – 17:00 Uhr, Präsenz, Bad Münder

(anschl. Abendveranstaltung)

Modul 4 05.09.2024, 08:30 – 17:00 Uhr, Präsenz, Bad Münder

Modul 5 22.10.2024, 09:00 – 15:00 Uhr, online, BigBlueButton

Modul 6 03.12.2024, 09:00 – 17:00 Uhr, Präsenz, Hannover

Online bzw. Präsenz, s. Details

2300,00€

Vivian Baka, Tel.: +49 511 120 8772, E-Mail: vivian.baka@sin.niedersachsen.de

15.02.2024

Frauen aus der niedersächsischen Landesverwaltung, die kurz vor oder seit Kurzem in
einer Führungsposition sind.

Das Qualifizierungsprogramm „Frauen führen in die Zukunft“ ist ein maßgeschneidertes Programm für Frauen, die auch in Zeiten von Veränderung erfolgreich führen wollen. In sechs Modulen werden der Auf- und Ausbau von Kompetenzen für die Führung in der Zukunft, die Selbstreflexion des persönlichen Handelns sowie der Umgang mit Herausforderungen und Konflikten intensiv behandelt. Daneben erfolgt eine kontinuierliche Weiterentwicklung und Begleitung durch eine Mentorin/ einen Mentor über acht Monate sowie die Vernetzung mit anderen (Führungs-)Frauen aus der niedersächsischen Landesverwaltung.

Modul 1: Kompetenzen und Führungsidentität

  • Kennenlernen der Gruppe und Bildung von Peer-Gruppen
  • Eigene Ressourcen und Motivation in Bezug auf Führung entdecken, verstehen und nutzen können
  • Verschiedene Führungsrollen und -aufgaben reflektieren und den eigenen Führungsstil herausbilden
  • Herausforderung Sinngeberinnen-Rolle

 

Modul 2: Frauen und Macht / Nachhaltige Netzwerke

  • Eine weibliche Perspektive auf die Themen Führung und Macht und welche Herausforderungen damit verbunden sind
  • Vertiefung des Themas Führungsidentität
  • Die schwierige Balance zwischen Durchsetzungsstärke und Empathie
  • Nachhaltiges Netzwerken sowie die Bedeutung von Peer-Gruppen und Sichtbarkeit als Führungskraft
  • Wissen teilen ist Macht

 

Modul 3: Zukunft der Arbeit

  • Die Welt verändert sich, Führung auch. Wie wollen und werden wir zukünftig führen?
  • Gestaltungsspielräume erkennen und nutzen
  • Selbstorganisation und Selbstfürsorge/Gesundheit in einer schnellebigen und komplexen Arbeitswelt
  • Wie agile Methoden Impulse für die eigene Arbeit und die Selbstorganisation von Teams bringen können

 

Modul 4: Umgang mit Herausforderungen und Konflikten

  • Umgang mit schwierigen Situationen mit Mitarbeitenden und im Team
  • Professionelle Gesprächsführung in kritischen Führungssituationen
  • Erfolgreich auftreten und verhandeln
  • Psychologische Sicherheit und Fehlerkultur

 

Modul 5: Entwicklung von Mitarbeitenden und Teams

  • Personal- und Teamentwicklung in Zeiten konstanter Veränderung
  • Impulse und Methoden zur Entwicklung von Mitarbeitenden und Teams
  • Gestaltung von Change-Prozessen in Organisationen
  • Motivieren durch Autonomie, sinnhafte Arbeit und das Stärken von Stärken

 

Modul 6: Visionen: Frauen führen in die Zukunft

  • Synthese der Ergebnisse aus den vorangegangenen Modulen
  • Kollegiale Beratung und Definition von nächsten Schritten
  • Design Thinking Sprint zur Entwicklung von innovativen Ideen und Visionen zum Thema “Wie wollen wir führen und arbeiten?”

LEGO® SERIOUS PLAY®; Agile Denkweisen, Prinzipien und Methoden; Design Thinking; Modelle der Transaktionsanalyse und der systemischen Beratung; Gewaltfreie Kommunikation; Selbstreflexion, Tandemarbeiten, Gruppenarbeit, Rollenspiele/Simulationen; Peergruppen, Mentoring, kollegiale Beratung, Moving Motivators, Delegation Poker, Retrospektiven

Transferaufgaben zwischen den Modulen; Persönliches Workbook und ausführliche Ergebnisdokumentationen.

Während der Reihe werden Sie durch eine erfahrene Mentorin begleitet, die bereits seit längerem in der Führung tätig ist.

 

Jede Dienststelle benennt mit der Anmeldung der Teilnehmerin (Mentee) auch einen/eine MentorIn. Im Rahmen der ersten gemeinsamen Veranstaltung (Modul 1) bekommt jede Teilnehmerin einen/eine MentorIn zugeordnet. Die Zuordnung erfolgt nach vorheriger Interessenabfrage über die Trainerinnen. Der/Die MentorIn sollte möglichst nicht in der gleichen Organisation wie die Mentee beschäftigt sein, um viele neue Impulse zu erhalten und das Netzwerk erweitern zu können.

 

Im Preis ist eine Übernachtung vom 04.-05.09.2024 in Bad Münder inbegriffen.