Geschlechtergerechte Sprache als Kernkompetenz in der modernen Verwaltung

Veranstaltungsdetails

22.21.004

Geschlechtergerechte Sprache als Kernkompetenz in der modernen Verwaltung

Dr. Inke Du Bois

20.09.2022 10:00 Uhr - 16:30 Uhr

160,00€

Vivian Baka, Tel.: +49 511 120 8772, E-Mail: vivian.baka@sin.niedersachsen.de

01.08.2022

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landesverwaltung

Sie können mit dem vermittelten Wissen die niedersächsischen Vorschriften zur Gleichbehandlung von Frauen und Männern in der Rechtssprache kennen und deren Hintergründe verstehen lernen und praktisch umsetzen. Sie werden sensibilisiert für den Gender-Blick bei der Auswahl von Bildmaterial (z. B. bei der Gestaltung von Internetseiten). Es werden interaktiv aktuelle Forschungsergebnisse erarbeitet und auf kognitive und affektive Dimensionen von gendergerechter Sprache eingegangen.

In diesem Seminar wird anhand aktueller Studien, Videos und Übungen die Notwendigkeit von gendergerechter Sprache deutlich gemacht. Die Genderkompetenz wird sprachlich und in Bezug auf Medien erhöht. Gender-Mainstreaming lenkt bei allen Vorhaben die Aufmerksamkeit systematisch auf deren Auswirkungen auf Frauen und Männer. Die Teilnehmenden erlangen mit dem in diesem Grundkurs vermittelten Wissen eine Genderkompetenz die es ihnen ermöglicht, in der täglichen fachliche Arbeit Genderaspekte zu reflektieren und Methoden und Instrumente der Gender-Mainstreamings bewusst einzusetzen. Darüber hinaus identifizieren sie Handlungsfelder für eine strukturelle Umsetzung im eigenen Haus.

- Niedersächsische Vorschriften zur Gleichbehandlung von Frauen

und Männern in der Rechtssprache

- Geschlechtergerechte Sprache in Wort und Schrift in der eigenen

Behörde umsetzen

- Sensibilisierung für den Gender-Blick bei der Auswahl von Bildmaterial

(z. B. bei der Gestaltung von Internetseiten)

Interaktiver Vortrag, Gruppenarbeit, Videoanalyse, interaktives Quiz

Genderkompetenz

Sozialkompetenz