Burnout vorbeugen

Veranstaltungsdetails

22.33.015

Burnout vorbeugen

Jan Gonell

12.09.2022 10:00 Uhr - 13.09.2022 16:30 Uhr

367,00€

Marianne Junge, Tel.: +49 511 120-8773, E-Mail: marianne.junge@sin.niedersachsen.de

15.07.2022 verlängert bis zum 01.08.2022

Beschäftigte und Führungskräfte

Das Thema Burnout wird nach Phasen, Ursachen und vorbeugenden Maßnahmen verständlich ausdifferenziert dargestellt und auf die individuelle Lebenssituation der Teilnehmenden angewandt. Die Teilnehmenden werden für Anzeichen von Stress und Burnout bei sich und in ihrer Umwelt sensibilisiert und lernen Möglichkeiten des Umgangs damit kennen.

Burnout: Nach neueren Studien fühlt sich jede zweite ArbeitnehmerIn vom Burnout bedroht, fast 9 von 10 ArbeitnehmerInnen sind von ihrer Arbeit gestresst. Fakten, die es notwendig machen, sich mit der Thematik bewusst auseinanderzusetzen. Denn eines geht uns alle an: die individuelle Gesundheit und ihre Erhaltung, zum eigenen Wohl wie auch zum Wohl der Organisation.
Das Seminar dient den Teilnehmenden dazu, Burnout als Diagnose besser zu verstehen und dadurch sensibler für erste Anzeichen zu werden. Im Mittelpunkt stehen die Analyse der Ursachen von Stress und Burnout, sowie die Bewusstmachung der eigenen Ressourcen, um die Widerstandsfähigkeit zu stärken. Ziel des Seminars ist, dass die Teilnehmenden selbstwirksamer werden und aktiv auf ihre eigene Gesunderhaltung einwirken.

- Phasen des Burnout
- Symptome kennen und Abgrenzung zu anderen Erkrankungen
- Ursachen erkennen
- Innere Antreiber und ihre Auswirkungen kennen
- Stress und Stressbewältigung
- Stärkung der eigenen Resilienz / Widerstandsfähigkeit
- Beantwortung individueller Fragen der Teilnehmenden

Interaktive Lehrgespräche, Kleingruppenübungen, Partnerübungen, Diskussionen im Plenum, Selbstreflexion
Medien: PPP, Flipchart und Metaplanwand, Selbsteinschätzungsbögen

Sozialkompetenz